Voriger
Nächster

Spitzbergen im arktischen Frühsommer erleben

mit dem Expeditionsschiff QUEST

Bei zahlreichen Exkursionen wird die Fjordlandschaft Spitzbergens erkundet.

Spitzbergen im arktischen Frühsommer erleben


Das kleine Expeditionsschiff QUEST bringt Sie an einige der schönsten Küsten im Norden und Westen von Spitzbergen.
Und dies im arktischen Frühsommer, einer besonders lohnenden Zeit, um die arktische Wildnis Spitzbergens zu erleben.  

Ab Mitte April wird es in der Nacht in Spitzbergen nicht mehr dunkel. Nach der langen Polarnacht ist das Licht zurückgekehrt und im Mai und Juni erwacht das arktische Leben. Aufgrund der steigenden Temperaturen ziehen sich das Meereis und die Schneefelder langsam zurück. 

Trotzdem hält zu dieser Zeit das Meereis die Seegebiete um Spitzbergen oft noch “in seinem Griff” und an den Küsten (vor allem im Norden und Osten des Archipels) sind vielfach noch die sich ständig ändernden Eisformationen des Meereises zu bewundern. Daher gilt für diese Übergangszeit zum arktischen Sommer in besonderem Maße, dass geplante Routen und Aktivitäten mit viel Flexibilität zu betrachten sind und Naturkreuzfahrten zu dieser Jahreszeit haben in ganz besonderem Maße den Charakter (und den Reiz) einer Expedition.  

Die Tierwelt der Arktis erleben

Natürlich stehen auch bei dieser Spitzbergen Reise mit dem Expeditionsschiff QUEST Tierbeobachtungen im Zentrum der Reise. Und dies sehr zu recht – hat doch Spitzbergen ein für arktische Verhältnisse sehr reiches Tierleben, wofür der Nährstoffreichtum des Nordpolarmeeres verantwortlich ist. Robben und Walrosse sind häufig – wie auch die mit etwas Glück zu beobachtenden Buckel- und Finnwale. Da Ringelrobben und Bartrobben die Hauptbeute von Eisbären sind, findet sich dieses große Raubtier in Spitzbergen in großer Zahl. Natürlich ist die Beobachtung der großen weißen Bären ein Highlight jeder Spitzbergen Naturkreuzfahrt und die Chancen hierfür stehen bei dieser Spitzbergen Reise mit der QUEST sehr gut.

Raum bietet die QUEST für maximal 53 Passagiere in 26 Außenkabinen, die alle über ein Fenster verfügen. Die QUEST ist also ein hinsichtlich der Größe ein sehr überschaubares Expeditionsschiff – mit einer intensiven Betreuung seitens der Crew und der begleitenden Guides.

Während dieser Spitzbergen Naturkreuzfahrt sind täglich Exkursionen geplant. Hierfür nutzen wir Zodiacs, auf denen Sie zu den schönsten Küstenzonen gelangen und dort bei den Anlandungen die nordische Landschaft zu Fuß erkunden.

Zurück an Bord der QUEST bietet sich ein Besuch der schönen Panorama Lounge an, von der aus Sie bei einem stärkenden Heißgetränk beste Aussichten auf Küsten, Eisberge und die Tierwelt von Spitzbergen geniessen.     

Fazit: Eine kompakte und aufgrund der Reisezeit besonders spannende Spitzbergen Naturkreuzfahrt.

Ausblick auf die Abbruchkante eines Gletschers in Nord-Spitzbergen

Der geplante Programmverlauf der Nord- West Spitzbergen Kreuzfahrt mit dem Motorschiff QUEST


Tag 1 (06.06.2021): Anreise nach Oslo

Heute fliegen Sie von Ihrem Heimatflughafen in Deutschland, der Schweiz oder Österreich nach Oslo.
Hier angekommen übernachten Sie im Radisson BLU Airport Hotel direkt am Flughafen in Oslo.

Tag 2 (07.06.2021): Weiterflug nach Spitzbergen

Am Morgen Weiterflug von Oslo nach Longyearbyen, dem Hauptort von Spitzbergen. Hier werden Sie am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel in Longyearbyen gebracht. Nach dem Zimmerbezug bleibt am Nachmittag noch Zeit die nordische “Metropole” Longyearbyen zu erkunden. Einstmals eine Bergbausiedlung ist Longyearbyen heute vor allem Sitz von  Verwaltung und diverser Forschungsinstitute. Sie können sich im Ortskern von Longyearbyen frei bewegen und sich bei einem Spaziergang einen ersten Eindruck von Ort und der umgebenden Landschaft verschaffen. Übernachtung im Hotel in Longyearbyen.

Ein Eisbär genehmigt sich ein Bier in einem Lokal in Longyearbyen.

Tage 3 – 9 (08.06.- 14.06.2021): Expedition Spitzbergen im arktischen Frühsommer

Am Morgen bleibt nochmals ein wenig Zeit für Longyearbyen. 
Am Nachmittag schiffen wir uns auf dem Expeditionsschiff  QUEST ein, die dann in den Isfjord ausläuft.

Die exakte Route der Reise mit der QUEST liegt nicht fest, da in den Seegebieten um Spitzbergen unsere Route sehr stark von den aktuellen Eis- und Wetterbedingungen abhängig ist. Natürlich passen wir unsere Reiseroute flexibel an die sich ergebenden Möglichkeiten für Tierbeobachtungen an. Geplant sind tägliche Anlandungen und /oder Ausflüge mit den Zodiacs.

Folgende Orte könnten mögliche Anlandeplätze der Nord-West  Spitzbergen Kreuzfahrt sein:


Im Krossfjorden erwarten uns wunderschöne Landschaftsbilder mit Gletschern und Bergspitzen. Hier können wir mit unseren Zodiacs nah an die hoch aufragende Gletscherfront des 14.-Juli-Gletschers heran fahren. Auf den grünen Hängen des Fjords blühen arktische Pflanzen und auf den Klippen haben Dreizehenmöwen und Dickschnabellummen ihre Rast-und Brutplätze.
Mit Ny Ålesund besuchen wir die nördlichste permanent bewohnte Stadt der Welt. Hier finden sich zahlreiche Forschungsinstitute sowie der berühmte Anker-Mast des lenkbaren Luftschiffes Norge, in dem Amundsen, Nobile und Ellsworth der erste Flug über den Nordpol nach Nome (Alaska) im Jahr 1926 glückte.

Auf dem Meereis sind Eisbären ständig auf der Suche nach Robben- ihrer wichtigsten Beute.

Nord Spitzbergen – in den Raudfjord und Erkundungen am Packeis
Der schöne Raudfjord liegt an der Nordwestküste Spitzbergens. In der von Gletschern dominierten Landschaft lassen sich oft Bart- und Ringelrobben sehen und Eisbären werden hier häufig gesichtet. Aufgrund der geografischen Lage findet sich in den weiter nördlich gelegenen Gewässern zu dieser Zeit häufig noch Meereis. Auf unseren Fahrten mit den Zodiacs nähern wir uns dem Eis und genießen die Stille und Weite der Eislandschaft in Nord Spitzbergen. Außerdem bestehen am und auf dem Meereis gute Chancen für die Beobachtung von Eisbären.

Später laufen wir den Liefdefjord an und nähern uns hier der 5 Kilometer langen Front des Monaco Gletschers. Entlang der Abbruchkante des Gletschers lassen sich häufig Tausende von Dreizehenmöwen beobachten und auch Eisbär-Sichtungen sind hier nicht selten.

West Spitzbergen – Prins Karls Forland
Der Anblick dieser großen, aber recht schmalen Insel wird von einer prächtigen und schneebedeckten Bergkette geprägt. Die Insel ist auch Heimat vieler Seevögel und Seehunde. Weiterhin finden sich an einigen Stränden dieser Insel Ruheplätze von  Walrossen. Bei günstigen Wetterbedingungen können wir uns den großen Robben mit den Zodiacs nähern und die eindrucksvollen Tiere aus der Nähe beobachten.

Walrosse lieben die Geselligkeit und finden sich oft in großer Zahl an besonders beliebten Stränden.

Ein möglicher Abstecher in den Süden – Erkundung des  Hornsunds

Der große Fjord im Südwesten von Spitzbergen bietet mit seinen hohen, vergletscherten Bergen eine atemberaubend schöne Landschaft. Bei klarer Sicht können wir den Gipfel des
Hornsundtind (1.431m) sehen. Vor allem aber münden mehrere große Gletscher in den Sund und schieben kontinuierlich Eismassen ins Meer, die dann als Eisberge ihre Reise ins Nordpolarmeer aufnehmen. 

Tag 10 (15.06.2021): Flug von Longyearbyen nach Oslo

Am gestrigen Abend oder in der Nacht ist die QUEST wieder in den Hafen von Longyearbyen eingelaufen, wo wir die letzte Nacht an Bord unseres Expeditionsschiffes verbracht haben.

Am frühen Morgen verlassen wir die QUEST und werden zum Flughafen von Longyearbyen gebracht
und beginnen unsere Heimreise. Der Rückflug bringt uns nach Oslo, wo flugplanbedingt in der Regel nochmals eine Hotelübernachtung eingeplant ist.

Tag 11 (16.06.2021): Flug von Oslo zum Heimatflughafen

Am Morgen treten Sie den Rückflug zu Ihrem Heimatflughafen an, wo mit der Ankunft dieses Spitzbergen Reiseprgramm endet.

Die Gebirgskette der langen Insel Prins Karls Forland in abendlicher Beleuchtung.

Das Expeditionsschiff MS QUEST

Die QUEST wurde 1992 in Dänemark als Fähre unter dem Namen SAQQIT ITTUK für den Einsatz an der grönländischen Westküste gebaut. 2004/2005 wurde sie komplett zu einem komfortablen Expeditionsschiff umgebaut und 2018 einer Renovierung der Passagierbereiche unterzogen. Die MS QUEST bietet Platz für 53 Passagiere.

Über dem Brückendeck befindet sich eine verglaste Panorama-Lounge, von der Sie einen hervorragenden 270° Ausblick auf die eindrucksvolle arktische Szenerie haben. Auf der offenen Brücke sind Sie sehr  willkommen und können dem Kapitän und den Offizieren beim Navigieren „über die Schulter“ zu sehen. Das Expeditionsteam der QUEST, bestehend aus wissenschaftlichen Lektoren und ortskundigen Reiseleitern, vermittelt Ihnen bei Vorträgen und Exkursionen Interessantes und Wissenswertes über Land und Leute sowie über die Fauna und Flora der Arktis.
Aufgrund ihres geringen Tiefgangs von nur 3,5 m kann die QUEST auch solche Buchten und Fjorde befahren, die für größere Kreuzfahrtschiffe unerreichbar sind.

Zur Eisklasse ist folgendes zu sagen: da es sich um einen Zweckbau für die grönländischen Küstengewässer handelt, wurde besonderer Wert auf die passive Sicherheit durch einen sehr stabilen Rumpf gelegt. Dieser wurde nach den Vorgaben der Eisklasse A1A konstruiert. Für die Gesamteisklasse ist aber auch die Maschinenleistung maßgeblich und die wurde – für die Küstenschifffahrt üblich – auf niedrigen Verbrauch optimiert. Daher ist die Gesamteisklasse „nur“ bei A1B. Es handelt sich also um ein sparsames Schiff mit äußerst stabilem Rumpf!

Alle 26 Kabinen sind Außenkabinen mit eigenem Bad und Fenster. In jeder Kabine findet sich ein Schreibtisch mit Stuhl und ein Schrank zur Aufbewahrung. Die Kabinen verfügen über ausreichend Staumöglichkeiten für Kleidung und Ausrüstung während der Reise. Stromanschluss in allen Kabinen: Euro-Stecker mit 220 V.

Schiffsdaten:

  • Flagge: Panama
  • Baujahr: 1992
  • Passagiere max.: 53
  • Besatzung: ca. 25
  • Länge: 49,90 m
  • Breite: 10,80 m
  • Tiefgang: 3,50 m
  • BRZ: 1.211
  • Geschwindigkeit max.: 12 Knoten
  • Eisklasse: A1B
  • Stromspannung: 220 V

Deckplan

Schiffsbilder

Nord- und West- Spitzbergen an Bord der QUEST im arktischen Frühsommer erleben

Kreuzfahrt: 8 Tage / 7 Nächte

Preise pro Person in EURO

06.06.2021 – 16.06.2021
Kategorie Preis pro Person
3-Bettkabine € 5.345,- Reiseanfrage
Twin aussen € 5.895,- Reiseanfrage
Doppelbett außen € 6.375,- Reiseanfrage
Superior mit Twin Betten € 6.375,- Reiseanfrage
Superior mit Doppelbett € 7.375,- Reiseanfrage
Eignerkabine € 7.625,- Reiseanfrage

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Naturkreuzfahrt an Bord des Expeditionsschiffes QUEST, wie im Reiseplan beschrieben
  • Fluganreise ab/bis Deutschland, Schweiz oder Österreich in Economy Class via Oslo nach Longyearbyen und retour
  • 1 Übernachtung auf der Hin- und Rückreise im Radisson BLU Hotel Oslo Airport inkl. Frühstück
  • eine Übernachtung vor der Naturkreuzfahrt in Longyearbyen inkl. Frühstück
  • Alle Mahlzeiten während der Kreuzfahrt
  • Alle Landausflüge und Rundfahrten während der Kreuzfahrt
  • Vortragsprogramm mit renommierten Lektoren und kundige Führung durch erfahrene Expeditionsleiter und Guides
  • Alle Hafen- und anderen erforderlichen Steuern für das Kreuzfahrtprogramm
  • organisierte Transfers in Longyearbyen vom Flughafen zum Schiff und retour

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Alkoholische Getränke und Softdrinks an Bord
  • Mahlzeiten (außer Frühstück) und Getränke bei der An- und Rückreise
  • Reiseversicherungen
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Hinweise

  • Mindestteilnehmerzahl: 35 Personen, Absage bei Nichterreichen bis spätestens 2 Monate vor Leistungsbeginn.
  • Alle geplanten Anlandungen sind abhängig von örtlichen Wetter- und Eisbedingungen. Änderungen des Reiseverlaufs und des Programms sind ausdrücklich vorbehalten.
  • Das Ausfüllen diverser Fragebögen ist vorgeschrieben.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Überblick – Spitzbergen im arktischen Frühsommer erleben

  • Naturkreuzfahrt mit dem Expeditionsschiff QUEST
  • Maximale Teilnehmerzahl: 53 Passagiere
  • Reisetermine:   
    06.06. – 16.06.2021
    07.06. – 17.06.2022
  • Reisedauer Naturkreuzfahrt: 8 Tage
  • Zielhafen: ab/ bis Longyearbyen (Norwegen)
  • Bordsprache: deutsch
  • Buchung: als reine Naturkreuzfahrt oder inklusive Anreiseprogramm (Flüge, Hotels, Transfers)
Karte Reiseverlauf
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden