Island PH Landmannalaugur DSC_0409 B B
Marcus Grahl

Marcus Grahl

Geschäftsführer von Leguan Reisen

Neue Einreisebestimmungen für Island

Am 15. Januar kündigten die isländischen Behörden an, dass die Grenzkontrollmaßnahmen ab dem 1. Mai unter Berücksichtigung der epidemiologischen Situation im Ausland vorsichtig gelockert werden.

Ab dem 1. Mai hängen die isländischen Grenzkontrollen von der Farbcodierung des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (https://www.ecdc.europa.eu/en) ab.

Der Ampelansatz wird angewendet, wobei unterschiedliche Anforderungen für ankommende Passagiere aus Ländern gelten, die als grün, orange oder rot eingestuft sind.

Passagiere aus Ländern mit geringem Risiko sind von der Quarantäne und einem zweiten Screening befreit, wenn sie vor dem Abflug den Nachweis eines negativen PCR-Tests erbringen können.

Für Ankünfte aus als rot gekennzeichneten Ländern bleiben die aktuellen Regelungen bestehen (2 Tests bei der Ankunft mit einer Quarantäne von 5 bis 6 Tagen zwischen den Tests).

Passagiere aus orangefarbenen und grünen Ländern dürfen mit einem negativen COVID-Test vor dem Abflug und einem einzigen Test bei der Ankunft an der isländischen Grenze nach Island einreisen, ohne dass eine Quarantäne oder ein zweiter Test folgen müssen.

Genesene COVID-Patienten und geimpfte Patienten bleiben von den Tests ausgenommen.

Teilen :

Twitter
Telegram
WhatsApp
  • Alle Beiträge
  • News
  • Polar-Kolumne
Alle Beiträge
  • Alle Beiträge
  • News
  • Polar-Kolumne
Polar-Kolumne

Notizen aus dem Eis 80 – Die immer noch kurioser werdende Geschichte des kleinen Wals Hvaldimir

Heute erzähle ich euch eine Geschichte, die seit vier Jahren immer bizarrer wird, und sie begann schon ganz und gar nicht unbizarr. Diese Geschichte mäandert …

ZUM ARTIKEL »
Polar-Kolumne

Notizen aus dem Eis 79 – Eisige Bücher für einen warmen Winter

Wenn es einfach nicht Winter werden will, kann man sich ja wenigstens mit einigen Polarbüchern ein paar kalte Gedanken machen! Wer ein Fan von Neujahrs- …

ZUM ARTIKEL »

Schreibe einen Kommentar

Weitere Notizen

Eisberg Nordische Notizen Birgit Lutz

Notizen aus dem Eis 1

Jede Woche eine kurze Reise Viele Orte werden von vielen Menschen einmal besucht. Weil sie schön sind, weil sie berühmt sind. Weil man sie irgendwie

Arktis Vortragsreihe

Vortragsreihe von Birgit Lutz und Rolf Stange

Die Polarexperten Birgit Lutz und Rolf Stange werden  in den kommenden Wochen jeweils mittwochs eine Vortragsreihe Arktis durchführen. Zu einer Zeit in der unsere Reisetätigkeit

Neue Einreisebestimmungen für Island

Am 15. Januar kündigten die isländischen Behörden an, dass die Grenzkontrollmaßnahmen ab dem 1. Mai unter Berücksichtigung der epidemiologischen Situation im Ausland vorsichtig gelockert werden.

Ab dem 1. Mai hängen die isländischen Grenzkontrollen von der Farbcodierung des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (https://www.ecdc.europa.eu/en) ab.

Der Ampelansatz wird angewendet, wobei unterschiedliche Anforderungen für ankommende Passagiere aus Ländern gelten, die als grün, orange oder rot eingestuft sind.

Passagiere aus Ländern mit geringem Risiko sind von der Quarantäne und einem zweiten Screening befreit, wenn sie vor dem Abflug den Nachweis eines negativen PCR-Tests erbringen können.

Für Ankünfte aus als rot gekennzeichneten Ländern bleiben die aktuellen Regelungen bestehen (2 Tests bei der Ankunft mit einer Quarantäne von 5 bis 6 Tagen zwischen den Tests).

Passagiere aus orangefarbenen und grünen Ländern dürfen mit einem negativen COVID-Test vor dem Abflug und einem einzigen Test bei der Ankunft an der isländischen Grenze nach Island einreisen, ohne dass eine Quarantäne oder ein zweiter Test folgen müssen.

Genesene COVID-Patienten und geimpfte Patienten bleiben von den Tests ausgenommen.